Friday, June 27, 2008

Voltigierblog sucht Redakteure

Vor einiger Zeit gab es mal Diskussionen darüber, wie aktuell eine Site sein sollte und wie man das am besten erreicht.
Da wurde heimlich genastelt und gewerkelt und einige waren voll des Lobes ob der neuen aktuellen Super-Site...


Doch die Ernüchterung kam relativ schnell.
Und die Erkenntnis, dass eine Site nicht nur erstellt, sondern auch dauerhaft gepflegt werden will. Das bedeutet viel Arbeit, Zeit und vor allem einen dauerhaften und ausreichenden Informationsfluss. Der Ruf nach Aktualität verhallt, wenn die Redaktion vom Informationsfluss abgeschnitten ist.

Und je größer der Verein, desto sinnvoller erscheint die Beteiligung mehrerer aktiver Personen am Erstellen von Artikeln und Berichten. Doch die lautesten Rufer in der Wüste sind still geworden. Keine Bilder, keine Berichte, keine Meinung mehr.
Und so dümpelt mancher der Hauptsite www.die-voltis.de angeschlossene Bereich träge vor sich hin. Was nicht tragisch, allenfalls aber schade ist.
Zumal das Voltigieren auf der Breitenhaide mit inzwischen drei Teams doch einen starken Ausbau erhalten hat.

Deswegen hier vorbeugend noch einmal das Angebot:
Wer sich berufen fühlt, sich mit Artikeln oder News zu beteiligen, ist herzlich eingeladen. Es mangelt nicht an Möglichkeiten, sich mitzuteilen.

Und es sei an dieser Stelle auch erlaubt, - ohne Namen zu nennen - den federführenden Voltigirls ein Lob auszusprechen für ihren Teamübergreifenden Einsatz bei Planung und Training der Breitenhaidener Voltigierer.
Neben ihrem anstrengenden Job als Schülerinnen.

Read more!

Voltigierer 2007 - kurzer Rückblick

Ein bisschen spät- aber er soll nicht fehlen.
Ein ganz kurzer Rückblick auf das Jahr 2007 der Voltigierer des Team 1 des Pferdesportvereins Breitenhaide-Ortenberg.


Glücklicherweise ist nach dem doch turbulentem Vorjahr etwas Ruhe eingekehrt. Besonders zu erwähnen die neue Trainerin. Nachdem die Voltis zuletzt ihr Training in Eigenregie durchführen mussten, werden diese nunmehr seit Anfang 2007 von Susanne Richter trainiert.

Unser Voltigierpferd ist weiterhin Lombardo, der sich inzwischen zu einem echten Profi mit starken Nerven entwickelt hat. Ein sehr gut trainiertes und zuverlässiges Voltigierpferd, auf das die Truppe zu Recht stolz sein kann.
Eine kleine Schrecksekunde gab es jedoch, als Lombardo im Mai diesen Jahres einen Unfall hatte.
Während der Vorbereitung zu einer Turnierfahrt erschreckte er sich, drehte sich im Hänger und stürzte aus dem Hänger heraus gegen eine Wand. Das Schlimmste wurde befürchtet, doch außer ein paar Abschürfungen ging alles noch mal gut.
Toi-toi-toi.

Traditionell nahmen die Voltigierer wieder am Düdelsheimer Markt, dem Friedberger Herbstmarkt und dem Ortenberger Markt teil. Hier muss es mal bemerkt werden. Die Voltigierer aus Ortenberg sind wirklich ein Team mit zahlreichen Auftritten auch außerhalb der Turniere. Und somit kommen wir auch gleich zum nächsten Thema.

Die Voltigierer wurden nunmehr in die C-Gruppe hochgestuft und hatten im September 2007 ihr erstes C-Turnier. D.h. Voltigieren Pflicht und Kür im Galopp. Eine große Umstellung für das Team, die aber gut gemeistert wurde. Möglicherweise wird aber die Anzahl der Turniere, an denen die Voltis teilnehmen, mit dem Aufstieg geringer werden. C-Gruppen scheint es doch nicht so viele zu geben, was die Turniermöglichkeiten einschränkt.

Fazit: Ein erfolgreiches und gegenüber den teils schweren Vorjahren ohne Trainerin und mit Sorgen rund um das Voltipferd angenehm ruhiges Jahr.

Read more!

Traurig,traurig - dieser Voltigier-Blog

Vor ewigen Zeiten angelegt zum Zwecke der Dokumentation zeitgeschichtlichen Geschehens auf dem Pferdehof Breitenhaide-Ortenberg bietet er ein trauriges Bild.
Steht hier allein und verlassen unter Milliarden von Sites and Blogs und fristet sein karges Dasein.

Und wer weiß, ob überhaupt irgendwann mal irgendwer jemals diese Zeilen lesen wird.
Doch es ist noch nicht zu spät, diesen Blog rund ums Voltigieren mit Leben zu erfüllen.
und warum eigentlich ein Blog, wenn es doch die Homepage www.die-voltis.de gibt?

Nun, Homepages im ursprünglichen Sinne sind Mittel zur Bereitstellung von Informationen und zur Selbstdarstellung. In dieser Funktion sind sie eher statisch und wenig flexibel.
Blogs bieten die Möglichkeit, chronologisch zu berichten, in loser Reihenfolge Artikel einzufügen und Meinung zu publizieren. Und sie bieten auch verstärkt dem Leser die Möglichkeit, sich über Kommentare oder eigene Artikle zu beteiligen.
Die Homepage ist die Visitenkarte, der Blog die Vereinszeitung.

In diesem Sinne: Starten wir einen neuen Versuch und seien wir nicht traurig, sollte es nicht gelingen.
Dann steht dieser Blog halt weiterhin im www herum und frisst kein Brot.

Read more!

Sunday, October 22, 2006

Kompliment an die Truppe

Kompliment an die Mädels!

Auch das muß muss mal gesagt werden. Irgendwie sind diese Voltis schon eine tolle Truppe.
Speziell die 1. Breitenhaindener Voltigiergruppe hatte ja mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen.
Lange Zeit war die Frage nach einem geeigneten Pferd vor allem für den Aufstieg in die Galopp-Gruppen ungelöst.


Die Trainerin musste aus persönlichen Gründen vorerst ihre Arbeit einstellen, Helfer fielen weg, neue Anzüge sollten her und so waren die Mädels letztes Jahr ziemlich plötzlich mit einem Haufen Probleme konfrontiert. Doch irgendwie hat die Truppe weitergekämpft, sich selber trainiert und motiviert, selbstständig Turniertermine vereinbart. Und bereits jetzt mal auf das Jahr 2006 zurückblickend kann man sagen: Es war ein erfolgreiches Jahr und Voltigieren macht Spaß. Irgendwie hat sich auch das richtige Mittelmaß zwischen Spaß und Ehrgeiz eingestellt.
Ganz klar ist nicht alles eitel Sonnenschein, kleinere Steine werden immer in den Weg gelegt und alles andere wäre ja auch erstaunlich. Doch nachdem Ende 2005 die Aussichten gar nicht rosig waren, kann man momentan zuversichtlich nach vorne schauen.
Natürlich, das muss gesagt werden, stehen die Voltis nicht ganz alleine da. Auch wenn sie vieles in Eigenregie erarbeiten.
Deswegen hier auch ein Dankeschön vor allem an diejenigen Eltern, die viel Zeit für ihre Kinder opfern und sie sowie die Voltigierabteilung unterstützen. Und natürlich auch an den Breitenhaidener Pferdesportverein, der dieses Jahr die Mädels im Rahmen seiner Möglichkeiten tatkräftig unterstützte und unterstützt.


Read more!

Monday, December 19, 2005

Rückblick 2005


"2005"-was lässt sich dazu sagen?
Es war auf jeden Fall ein schwieriges und von ständigen Veränderungen geprägtes Jahr. Nachdem in den ersten Jahren die Voltis konstant an ihrer Weiterentwicklung arbeiteten, trotz aller üblichen Rückschläge eine entwicklungsfähige Truppe aufbauten und die erste Gruppe den Sprung in die Galopp-Galopp-Gruppen schaffte, zeichnet sich Ende 2005 ein weniger optimistisches Bild ab.


Nachdem nunmehr 3 Voltigruppen existieren -davon allerdings zwei noch ziemlich junge-, stellt deren Betreuung und Ausbildung den Reitverein vor größere Aufgaben und Probleme. Neben Verschiebungen innerhalb der Gruppen und kleineren, anfänglichen Rivalitäten stellt sich 2005 vor allem die Frage nach den Zuständigkeiten und Trainern der jeweiligen Gruppen. Ohne ins Detail zu gehen, lässt sich sagen, das Ende 2005 die Trainerfrage völlig offen ist und vor allem der jetzt wohl endgültige und von allen bedauerte Fortgang der Trainerin Gruppe 1 viele Fragen aufwirft. Weiteres Problem ist, dass die momentanen Voltigierpferde nicht geeignet sind, an Galopp-Galopp-Turnieren teilzunehmen, weshalb die erste Gruppe zum jetzigen Zeitpunkt ziemlich verunsichert ist über deren Zukunftsperspektiven. Allerdings scheint sich zumindest in diesem Bereich eine Lösung anzudeuten. Leider lässt die diesbezügliche Informationspolitik etwas zu wünschen übrig, was wohl auch die momentanen organisatorischen Schwierigkeiten widerspiegelt. Doch schwierige Phasen gehören wohl zum (Vereins)Leben dazu, sie dürfen nur nicht zu lange andauern. Deswegen bleibt die berechtigte und notwendige Hoffnung auf ein gutes Jahr 2006 .
In diesem Sinne frohe Weihnachten und ein hoffentlich erfolgreiches neues Jahr.

Read more!

Sunday, November 20, 2005

Blick zurück

Schauen wir nur mal ein paar Jahre zurück, so muss man sagen: die Zeiten ändern sich in gewaltigem Tempo. Voltigieren, mehr als nur Sport, sondern Mischung aus Gymnastik, Ballett, Reiten und vor allem auch dem Erlernen verantwortungsvollen Umgangs mit Tieren und der Arbeit im Team. Im Vordergrund steht noch der Spass, wahrgewordener Kindertraum - Abenteuer auf dem Pferderücken. Die Ziele sind noch überschaubar: eine gelungene Figur, eine erfolgreiche Tanzaufführung, ein Lob der Eltern. Doch mit den Jahren verändern sich die Ziele, werden höher gesteckt.

Es gilt Trophaen zu erkämpfen, Plätze zu gewinnen, den Reitverein würdig zu vertreten. Und mit jeder gewonnenen oder nichtgewonnenen Trophae verliert sich die Leichtigkeit, das Unbeschwerte des Jugendtraumes und weicht den selbstgesteckten Anforderungen. So wie es wohl Symptom unserer Gesellschaft ist, mit jedem wirtschaftlichen Gewinn etwas anderes, wichtigeres zu verlieren: persönliche Freiheit und die Freude am Alltäglichen. Mit steigendem Alter lassen sich Kinder verstärkt von der "immer weiter, höher, schneller-Mentalität" unserer Gesellschaft beeinflussen, wächst der Druck. Gewiss: ohne diesen Ehrgeiz würde der Mensch heute noch in Höhlen leben und hätte den Mond nie betreten. Aber ganz ehrlich - träumen sie von einem Schrebergarten auf dem Mond ? Einer der bekannten und zugegebenmaßen abgedroschenen Sprüche ist wohl: Der Weg ist das Ziel. Und doch steckt auch hierin viel mehr gesunder Menschenverstand als wir manchmal glauben.

Read more!

Sunday, November 06, 2005

Start

Hallo Voltis, da die Homepage der Voltis ja vor allem auch der Kommunikation dienen soll, hier eine weitere Möglichkeit. In diesem Blog könnt ihr auch mal längere Texte eingeben, euch euren Frust von der Seele reden und natürlich auch über Erfreuliches berichten. Ihr könnt auch eigene Bilder hochladen. Kurze Texte wie im Gästebuch machen hier natürlich wenig Sinn. Einen Haken hat die Sache noch: Grundsätzlich kann jeder Kommentare abgeben, eigene Artikel schreiben aber nicht. Wer also etwas einstellen möchte, muss mir den Text zukommen lassen oder sich wegen einer "Freischaltung" mit mir in Verbindung setzen. Mal schauen, was sich so entwickelt. mit lieben Grüßen euer Dietmar
Read more!